Die Höhlen

Die Höhlen

Die Höhlen von Castellana gehören zu den wichtigsten Attraktionen Apuliens und sind für ganz Italien ein Naturerbe von unschätzbarem Wert.

Sie befinden sich am Eingang des Valle d’Itria, wenige Kilometer von bezaubernden Ortschaften wie Alberobello, Cisternino und Polignano a Mare entfernt. Der Beginn ihrer Entstehung reicht an die 90 Millionen Jahre zurück.

Die Schönheit der Höhlen von Castellana zieht Touristen aus der ganzen Welt an, und seit dem Tag ihrer Öffnung für das Publikum haben sie mehr als 15 Millionen Besucher zum Staunen gebracht. Der Besichtigungsrundgang verläuft über 3 Kilometer, eine außergewöhnliche, von Führern begleitete Wanderung durch die Höhlen, die in 60 Metern Tiefe in eine erstaunliche Welt von Stalaktiten, Stalagmiten, Ausbildungen unglaublichen Formen, Fossilien, engen Schluchten und Höhlen mit fantastischen Namen führt. Kalkformationen unvorhersehbarer Gestalten und Farben beflügeln die Fantasie der Kinder ebenso wie die der Erwachsenen.

Die Wanderung durch die Grotten bei einer gleichbleibenden Temperatur von 16°-18°C bringt unablässiges Staunen über das, was die Natur in Hunderten von Millionen Jahren aus dem Felsen geformt hat und heute als fantastische Gebilde erscheinen lässt: Unterschiedliche Höhlengestaltungen beflügeln die Fantasie und Kinder wie Erwachsene haben Spaß dabei, etwas oder jemanden in ihnen zu erkennen.

Die Höhlen von Castellana sind für den Besucher in jeder Beziehung eine Gelegenheit, sich an einem der überwältigendsten Naturwunder des wunderschönen Apuliens zu erfreuen, die man nicht versäumen sollte.

Civetta alle Grotte di Castellana